Im Haushalt: Aufbewahren lässt sich vieles gut in Schraubgläsern statt in Dosen oder Tüten aus Plastik. Auch Bienenwachstücher können hier verwendet werden zum Abdecken und Frischhalten.

Wenn’s ums Saubermachen geht, gibt es viele alte „Rezepte“, wie Haushaltsreiniger einfach selbst hergestellt werden können, z.B. aus Essig Essenz, Soda oder Zitronensäure.

Beim Einkauf: Kaufen Sie Mehrweg-Glasflaschen statt Einwegpfand-Getränkeflaschen aus PET.
Greifen Sie in der Obst- und Gemüseauslage zu unverpackten Sorten.

Für unterwegs: Schick und persönlich ist der eigene Coffee to go-Becher oder die eigene
Salat-Dose (z.B. aus Edelstahl)

Im Bad: Hier können Sie Haarseife oder sog. festes Shampoo nutzen und natürlich die gute alte Seife am Stück statt Flüssigseife aus der Plastikverpackung.
Für die Monatshygiene gibt es waschbare Slipeinlagen aus (Bio-)Baumwolle statt Ware zum Einmalgebrauch.

Babys und Kinder: Für die Kleinsten erfreuen sich Stoffwindeln einer wieder aufkeimenden Beliebtheit. Hier gibt es superschöne bunte Modelle. Am besten mal einen Workshop besuchen. Das hilft dabei sich hier zu orientieren. Wir helfen auch gerne weiter.
Kinderspielzeug ist bekanntlich häufig nur für einen kurzen Zeitraum interessant und landet dann in der Ecke. Entsprechend riesig ist das Angebot auf dem Gebrauchtmarkt. Einfach mal stöbern – findet sich immer was.